Unbegrenzte Nutzer für nur $99/Monat

Ihre gesamte Organisation zu einem festen Preis

Kostenlos testen
Alle Blog-Artikel anzeigen

Wie erstellen Sie einen Team-Workflow?
Pneumatic Umfassender Leitfaden

Workflows helfen Prozesse zu optimieren und die Produktivität zu steigern, insbesondere in Teamumgebungen, in denen Einzelpersonen unterschiedliche Rollen und Verantwortlichkeiten haben. Pneumatic ist ein innovatives Tool, das entwickelt wurde, um die Teamzusammenarbeit durch effektives Workflow-Management zu erleichtern. In diesem Blogbeitrag diskutieren wir, wie man einen Team-Workflow in Pneumatic erstellt und seine Funktionen für maximale Effizienz nutzt.

Schritt 1: Performer für jede Phase zuweisen

In Pneumatic hat jede Phase eines Workflows ihre eigenen zugewiesenen Performer, die Einzelpersonen oder Teams sein können. Bei der Gestaltung Ihres Workflows sollten Sie sorgfältig überlegen, wer für jede Phase verantwortlich sein sollte, um einen reibungslosen Übergang und eine erfolgreiche Fertigstellung des Gesamtprojekts zu gewährleisten.

Schritt 2: Informationsweitergabe konfigurieren

Es ist entscheidend sicherzustellen, dass alle notwendigen Informationen von einer Phase zur nächsten weitergegeben werden, damit die Performer alles haben, was sie zur Erledigung ihrer Aufgaben benötigen. Um dies zu erreichen, fügen Sie Ausgabefelder zu jeder Phase hinzu und nehmen Sie sie in die Beschreibung der nachfolgenden Phasen auf. Auf diese Weise erhalten die Performer in jeder Phase die erforderlichen Informationen, um ihre Verantwortlichkeiten effektiv zu erfüllen.

Schritt 3: Gast-Performer für die Zusammenarbeit nutzen

Pneumatic bietet die Möglichkeit, Gast-Performer zu Aufgaben hinzuzufügen, wenn zusätzliche Eingaben oder Hilfe benötigt werden. Sie können Performer aus Ihrem Team hinzufügen oder Gast-Performer ohne Pneumatic-Konten über ihre E-Mail-Adressen einladen. Sowohl dynamische als auch Gast-Performer können die Aufgabe einsehen, Kommentare lesen und sie bei Bedarf abschließen.

Schritt 4: Die Option “Vervollständigung durch alle erforderlich” aktivieren

Wenn Sie Performer zu einer Aufgabe einladen, stellen Sie sicher, dass die Option “Vervollständigung durch alle erforderlich” aktiviert ist. Diese Funktion stellt sicher, dass alle zugewiesenen Performer die Aufgabe abschließen müssen, bevor sie als abgeschlossen markiert wird. Ohne diese Option könnte jeder einzelne Performer die Aufgabe abschließen, was dazu führen könnte, dass andere über ihren Status im Unklaren gelassen werden.

Fazit

Die Erstellung eines effizienten Team-Workflows in Pneumatic ist entscheidend für die Maximierung der Produktivität und Zusammenarbeit in Ihrer Organisation. Durch die Zuweisung der richtigen Performer, die Konfiguration der Informationsweitergabe und die Nutzung von Gast-Performern bei Bedarf können Sie einen nahtlosen Workflow erstellen, der Ihr Team fokussiert und organisiert hält. Darüber hinaus sorgt die Nutzung der Funktion “Vervollständigung durch alle erforderlich” dafür, dass alle Teammitglieder engagiert sind und zum Erfolg des Projekts beitragen. Befolgen Sie diese Schritte, um Ihre Team-Workflows in Pneumatic zu optimieren und die Gesamtproduktivität Ihrer Organisation zu steigern.